26. Februar 2015

Nachwuchskräfte organisieren Netzwerktreffen

Austausch touristischer Leistungsträger der Nordeifel in Euskirchen-Kuchenheim – Über 80 Teilnehmer von Übernachtungsbetrieben, Ausflugszielen und touristischen Partnern – Angehende Tourismus-Kaufleute organisierten Veranstaltung

Eifel/ Euskirchen-Kuchenheim – Die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) hat die touristischen Leistungsträger der Region jetzt zur ersten NeTworking-Veranstaltung in die Mottenburg des LVR-Industriemuseums/Tuchfabrik Müller in Euskirchen-Kuchenheim eingeladen. Über 80 Teilnehmer, darunter Vertreter von Übernachtungsbetrieben, Ausflugszielen und touristischen Partnern, haben sich in lockerer Atmosphäre über die Chancen und Herausforderungen des Tourismus in der Nordeifel ausgetauscht. Organisiert und durchgeführt wurde das Netzwerktreffen von vier angehenden Kaufleuten für Tourismus und Freizeit als Abschlussprojekt ihrer Ausbildung.

Über 80 Teilnehmer, darunter Vertreter von Übernachtungsbetrieben, Ausflugszielen und touristischen Partnern, haben sich in lockerer Atmosphäre über die Chancen und Herausforderungen des Tourismus in der Nordeifel ausgetauscht. Foto: Nordeifel Tourismus GmbH/pp/Agentur ProfiPress

Über 80 Teilnehmer, darunter Vertreter von Übernachtungsbetrieben, Ausflugszielen und touristischen Partnern, haben sich in lockerer Atmosphäre über die Chancen und Herausforderungen des Tourismus in der Nordeifel ausgetauscht. Foto: Nordeifel Tourismus GmbH/pp/Agentur ProfiPress

Das Projektteam bilden Jennifer Geyer, NeT, Alexander Meyer, Rureifel Tourismus e.V., Nadine Schmidt, Insider Traveller GmbH, und Nathalie Schmidt, Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. „Wir sind stolz, dass die Auszubildenden das Gesellenstück ihrer kaufmännischen Ausbildung mit uns gemeinsam erarbeitet haben. Ziel der NeTworking-Veranstaltung ist es, die Leistungsträger vor Ort zur Intensivierung ihrer Zusammenarbeit und zu neuen touristischen Ideen zu motivieren“, so Iris Poth, Geschäftsführerin der NeT.

Cornelius Obier, Geschäftsführer der touristischen Unternehmensberatung PROJECT M, zeigte in seinem Vortrag „Innovationen im Tourismusmarketing“ auf und erläuterte anhand von Best-Practice-Beispielen aus ganz Deutschland, wie Wettbewerbsvorteile in Netzwerken entwickelt werden. Er skizzierte Erfolgsfaktoren, Innovationstreiber und -hemmnisse sowie notwendige Aktionen, um touristische Angebote gemeinsam zukunftsorientiert am Markt zu positionieren.

Die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) hat die touristischen Leistungsträger der Region jetzt zur ersten NeTworking-Veranstaltung in die Mottenburg des LVR-Industriemuseums/Tuchfabrik Müller in Euskirchen-Kuchenheim eingeladen. Foto: LVR-Industriemuseum

Die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) hat die touristischen Leistungsträger der Region jetzt zur ersten NeTworking-Veranstaltung in die Mottenburg des LVR-Industriemuseums/Tuchfabrik Müller in Euskirchen-Kuchenheim eingeladen. Foto: LVR-Industriemuseum

Nach seinem Impulsvortrag tauschten sich die Veranstaltungsteilnehmer an Thementischen unter anderem zur Belebung der Nebensaison und über künftige Produktentwicklung aus. Die Ergebnisse der Gruppenarbeit wurden anschließend im Plenum diskutiert.

„Wir sehen ein großes ökonomisches Potenzial im Tourismus in der Nordeifel, es gilt dieses gemeinsam zu nutzen“, so Iris Poth. Der Austausch untereinander könne dabei nur zur Win-Win-Situation führen. „Deshalb wollen wir diese Veranstaltungsform auch in Zukunft wiederholen“, lautete das Fazit der NeT-Geschäftsführerin.

Zum Abschluss der Veranstaltung führte Museumsleiter Detlef Stender die Teilnehmer durch die Tuchfabrik Müller.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich