21. Januar 2015

Kabarett mit Henning Schmidtke

Kabarettabend am Freitag, 27. Februar, um 20.30 Uhr im Eupener Ambassador Hotel Bosten – Ostbelgische Kulturvereinigung „Chudoscnik Sunergia” präsentiert Henning Schmidtke mit „Hetzkasper – zu blöd für Burnout“ – Musikalischer Spaß über Leben und Hektik

Eupen – Der deutsche Kabarettist und Klaviervirtuose Henning Schmidtke erkundet den Stoff, aus dem das Leben ist: die Zeit. Am Freitag, 27. Februar, können sich die Gäste im Eupener Ambassador Hotel Bosten auf sein aktuelles Programm „Hetzkasper – zu blöd für Burnout“ freuen. Schon vor Beginn um 20.30 Uhr haben Genießer die Möglichkeit, in der Brasserie zu speisen.

Henning Schmidtke macht sich lustig über den Hetzkasper in uns allen. „Noch nie hatten Menschen so viel Zeit wie heute – und doch hetzen wir durchs ganze Leben! Wir hetzen zur Arbeit, zum Sport, zum Yoga“, heißt es in der Ankündigung des Programms. Anstelle des Adlers sei heute der frühe Vogel, der den Wurm fängt, das Wappentier für die freiwillige „Volks-Verhetzung“.

Der Kabarettist und Klaviervirtuose Henning Schmidtke macht sich in seinem Programm „Hetzkasper – zu blöd für Burnout“ über die allgemeine Hektik im Alltag lustig. Am Freitag, 27. Februar, soll er einen Kabarettabend im Eupener Ambassador Hotel Bosten gestalten. Foto: Künstleragentur Oliver Meske/pp/Agentur ProfiPress

Der Kabarettist und Klaviervirtuose Henning Schmidtke macht sich in seinem Programm „Hetzkasper – zu blöd für Burnout“ über die allgemeine Hektik im Alltag lustig. Am Freitag, 27. Februar, soll er einen Kabarettabend im Eupener Ambassador Hotel Bosten gestalten. Foto: Künstleragentur Oliver Meske/pp/Agentur ProfiPress

Wenn dem Kabarettisten mal wieder die Zeit davon rennt, sagt er: „Soll sie doch, lassen wir ihr ruhig mal einen Vorsprung. Die wird sich noch umgucken!“ In seinen Liedern erkundet Henning Schmidtke die Geheimnisse der Zeit, die Vergänglichkeit unseres Daseins und das Gefühl von Ewigkeit. Dafür hat er seinen eigenen Stil ausdrucksstarker Musik erschaffen, der eher jazzigen und klassischen Kompositionen ähnelt als der traditionellen Kabarett-Musik.

Ursprünglich startete Henning Schmidte seine Karriere in der Kabarett-Schmiede „Nightwash“ von Knacki Deuser. Heute ist er Moderator des Comedy Punch Club in Solingen, Kabarettist für „Berlin PolitiX“ auf ZDFinfo, Produzent der erfolgreichen Hörspiel-Serie „Jimmy Böndchen“ und Texter und Komponist für das aktuelle Programm „Erregt!“ des Komikers Hennes Bender.

Einlass für das Programm „Hetzkasper – zu blöd für Burnout“ ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 16 Euro für Vollzahler, 12 Euro für Studenten, Schüler und Arbeitssuchende und acht Euro für Inhaber einer Sunergia-Karte. Zwischen 18 und 20.30 Uhr besteht die Möglichkeit, in der Brasserie zu speisen: Zum Preis von 15 Euro (zuzüglich zum Eintrittspreis) stehen Boulettes liégeoises oder Schweineschnitzel, jeweils mit Fritten und Salat, oder Petersfisch in Sesamkruste mit Salzkartoffeln und Saisongemüse auf der Speisekarte. Die Menüwahl muss bis Dienstag, 24. Februar, im Vorverkauf angegeben werden.

Karten sind im Vorverkauf in Eupen bei Chudoscnik Sunergia, Rotenbergplatz 19, und beim GrenzEcho, Marktplatz 8, sowie online unter www.sunergia.be erhältlich. Weitere Informationen auf Facebook/Chudoscnik.sunergia und telefonisch unter +32-(0)87-59 46 20.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich