3. Dezember 2014

Ordensleitung aus Rom in Steinfeld

Führungsgremium der weltweit 1250 Salvatorianer erstmals in der Eifel – Der Generalobere Milton Zonta und sein Team machen Exerzitien im Eifelkloster und sind auch am Samstag beim Tag der offenen Tür im Hermann-Josef-Kolleg im Einsatz

Kall-Steinfeld – Das Konsultorium aus Rom, das weltweite Leitungsgremium des Salvatorianerordens hält sich für eine Woche zu Exerzitien in der Eifel auf, und zwar im Kloster Steinfeld. Es ist das erste Mal, seit die Salvatorianer das Eifelkloster 1923 übernommen haben.

Sowohl der Generalobere des weltweit 1250 Mitglieder zählenden Ordens, der Brasilianer Milton Zonta, als auch sein Stellvertreter, der US-Amerikaner Raul Gomez, halten sich seit Sonntag im Salvatorianerkloster auf. Ebenso die Generalkonsultoren, das sind der auf den Philippinen wirkende Belgier Stijn van Baelen, der auf den Philippinen tätige Pole Krzysztof Kowalczyk und der Kongolese Pater Thomas Malal.

Das Eifelkloster Steinfeld mit dem Salvatorianer-Gymnasium „Hermann-Josef-Kolleg“ ist ein ganz besonderer Ort, ein geistliches Zentrum und eine ideale Stätte zum Lernen. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Das Eifelkloster Steinfeld mit dem Salvatorianer-Gymnasium „Hermann-Josef-Kolleg“ ist ein ganz besonderer Ort, ein geistliches Zentrum und eine ideale Stätte zum Lernen. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Letzterer war als einziger schon einmal in Steinfeld, berichtete der Schwarzafrikaner: „Das ist über zehn Jahre her, Pater Pankratius war damals noch Superior und Pater Heribert Schullleiter am Hermann-Josef-Kolleg.“ Exerzitienleiter des fünfköpfigen Führungsgremiums des Salvatorianerordens ist der frühere deutsche Provinzial und Generalobere Pater Karl Hoffmann.

Das Konsultorium ist das Führungsgremium der weltweit 1250 Salvatorianer: Sitzend in der Mitte der Generalobere Pater Milton Zonta aus Brasilien, stehend von links der US-Amerikaner Raul Gomez,  der Belgier Stijn van Baelen, der Kongolese Thomas Malal, der Pole Krzysztof Kowalczyk und der frühere deutsche Provinzial und Generalobere Pater Karl Hoffmann, der die Exerzitien seiner Mitbrüder aus Rom in Steinfeld leitet. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Das Konsultorium ist das Führungsgremium der weltweit 1250 Salvatorianer: Sitzend in der Mitte der Generalobere Pater Milton Zonta aus Brasilien, stehend von links der US-Amerikaner Raul Gomez, der Belgier Stijn van Baelen, der Kongolese Thomas Malal, der Pole Krzysztof Kowalczyk und der frühere deutsche Provinzial und Generalobere Pater Karl Hoffmann, der die Exerzitien seiner Mitbrüder aus Rom in Steinfeld leitet. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Die Ordensleitung wird auch kommenden Samstag, 6. Dezember, beim „Tag der offenen Tür“ des Steinfelder Salvatorianer-Gymnasiums „Hermann-Josef-Kolleg“ anzutreffen sein. Dann sind ab 8.30 Uhr alle Interessierten, insbesondere alle Viertklässler und ihre Eltern eingeladen, sich von der christlich und weltanschaulich engagiert ausgerichteten Schule und ihrem breiten Angebot ein Bild zu machen.

„Schnupperunterricht“ bietet dann Einblicke in den Schulalltag sowie die Räumlichkeiten, Klosterführungen vermitteln die Vorteile dieses ganz besonderen Lernorts. Schulleiter Heinrich Latz: „Gerne gehen Schulleitung und Kollegium auf alle Fragen ein.“

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich