1. Dezember 2014

Kölner begeistert von Erlebnis.Handwerk.Eifel

Tourismusprojekt der Handwerkskammer Aachen präsentiert sich beim Weihnachtmarkt der Alexianer Krankenhaus Köln GmbH – Eifeler Schwarzbrot der Renner in der Rheinmetropole

Köln – Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich: Nicht die süßen Verlockungen, sondern das Schwarzbrot des Simmerather Bäckermeisters und Konditors Lars Jacobs ging auf dem Weihnachtsmarkt der Alexianer Krankenhaus Köln GmbH im wahrsten Sinne des Wortes wie geschnitten Brot weg. Die Protagonisten des Tourimusprojektes Erlebnis.Handwerk.Eifel der Handwerkskammer Aachen entpuppten sich als Besuchermagneten auf dem mittelalterlichen Markt im rechtsrheinischen Porz.

Bereits kurz nach der Eröffnung des Weihnachtsmarktes konnte Jacobs, der zusammen mit seiner Mutter Carola den Stand betrieb, nur noch staunen: „Das Schwarzbrot ist der absolute Renner!“ Den beiden Simmerathern wurde das selbstgemachte Brot aus den Händen gerissen. Auch in punkto Heimatkunde konnte den Kölnern geholfen werden. Die ständig wiederkehrende Frage von Kunden, wo Simmerath denn bitteschön liege, konterte Lars Jacobs mit der Aufzählung: „Aachen, Monschau, Simmerath, Nationalpark Eifel.“ Aha!

Bogenbauer Devid Hörnchen aus Schöneseiffen erläuterte den Neugierigen die Feinheiten eines handgefertigten Bogens. Foto: Edgar Schnicke/pp/Agentur Profipress

Bogenbauer Devid Hörnchen aus Schöneseiffen erläuterte den Neugierigen die Feinheiten eines handgefertigten Bogens. Foto: Edgar Schnicke/pp/Agentur Profipress

Ebenfalls dicht umlagert war der direkt nebenan liegende Stand von Devid Hörnchen. Zusammen mit seiner Frau Bernadette präsentierte der Bogenbaumeister aus Schöneseiffen seine kunstvoll gefertigten Bögen. Sowohl Kinder aus auch Erwachsene staunten über die Art, wie Hörnchen die unterschiedlichen Hölzer bearbeitete, um den traditionellen Schießgeräten die nötige Materialspannung geben. „Dieser direkte Kontakt zu den Kunden ist einfach toll“, freute sich Devid Hörnchen.

Am Samstag, 22. November, präsentierten zudem der Tischlermeister Ralf Kolvenbach aus Bad Münsterefel-Iversheim und der Kunstschmied Norbert Trösch aus Hellenthal-Udenbreth live ihr Handwerk.

Eifeler Printen und vor allem das Schwarzbrot des Simmerather Bäckermeisters und Konditors Lars Jacobs, der zusammen mit seiner Mutter Carola die Eifeler Fahnen auf dem Weihnachtsmarkt in Köln-Porz hochhielt, waren der absolute Renner. Foto: Edgar Schnicke/pp/Agentur Profipress

Eifeler Printen und vor allem das Schwarzbrot des Simmerather Bäckermeisters und Konditors Lars Jacobs, der zusammen mit seiner Mutter Carola die Eifeler Fahnen auf dem Weihnachtsmarkt in Köln-Porz hochhielt, waren der absolute Renner. Foto: Edgar Schnicke/pp/Agentur Profipress

Wer mehr über „Erlebnis.Handwerk.Eifel“ erfahren möchte, findet Informationen zu diesem neuartigen Tourismusprojekt, das den Eifel-Urlaub oder –Ausflug mit sinnlichen Handwerkserlebnissen verknüpft, im Internet unter www.erlebnis-handwerk-eifel.de.

pp/Agentur Profipress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich