30. Oktober 2014

Heimeliger Advent im Museum

Beliebtes Fest für alle Sinne: Das erste Adventswochenende „muss“ man im Eifeler Freilichtmuseum in der Stadt Mechernich verbringen: Erinnerungen an die Vorweihnacht in früherer Zeit, Laternenführungen, Hausmusik, Geschichtenerzählen und Selbstgebackenes

Mechernich – Während sich in den Städten die Weihnachtsmärkte füllen, lädt das LVR-Freilichtmuseum Kommern am Wochenende 29. und 30. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr mit zahlreichen Angeboten zu einem vorweihnachtlichen Erlebnis der ganz anderen Art ein: „Advent für alle Sinne“ will entspannen und auch ein bisschen nachdenklich machen, lässt die großen und kleinen Gäste eintauchen in frühere Zeiten und vermittelt viel von dem, wie sich bäuerliche Familien einst auf die Weihnacht vorbereiteten.

Kinder „spinksen“ an der Werkstatttüre von Museumsschmied Dieter Knoll. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Kinder „spinksen“ an der Werkstatttüre von Museumsschmied Dieter Knoll. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

So erklingt in den Bauernstuben der Museumshäuser vorweihnachtliche Hausmusik, wird mit den Gästen gemeinsam gesungen und werden Geschichten erzählt. Auch in der alten Kapelle können Besucherinnen und Besucher mit der „Bäuerin“ Adventlieder singen. Kinder können in einer Bastelstube Weihnachtsschmuck und kleine Geschenke herstellen und die Erwachsenen sich in der alten Dorfschule in alter Schönschrift für die Weihnachtspost üben.

Bratäpfel mit Rosinen und Kandis werden frisch im Backofen zubereitet. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Bratäpfel mit Rosinen und Kandis werden frisch im Backofen zubereitet. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Für die klassischen Adventdüfte sorgen Bratäpfel, Spekulatius und Printen aus den Museumsbacköfen. In den niederrheinischen Gehöften des Museums bereiten Hauswirtschafterinnen heiße Maronen, Honigkuchen und Feuerzangenbowle zu.

Sankt Nikolaus wird auch dieses Jahr beim „Advent für alle Sinne“ im Freilichtmuseum Kommern wieder unterwegs sein. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Sankt Nikolaus wird auch dieses Jahr beim „Advent für alle Sinne“ im Freilichtmuseum Kommern wieder unterwegs sein. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Besenbinder, Mausefallenmacherin, Schmied, Weber, Holzschnitzer und viele andere Handwerker zeigen ihre traditionellen Fertigkeiten. Laternenführungen bieten jeweils um 16.30 Uhr Gelegenheit, die historischen Museumsdörfer einmal in ganz anderem Licht zu erleben.

Eine Märchenerzählerin bei der Arbeit bei „Advent für alle Sinne“. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Eine Märchenerzählerin bei der Arbeit bei „Advent für alle Sinne“. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Im und vor dem historischen Tanzsaal aus Pingsdorf und erstmals auch in einer der Ausstellungshallen gibt es einen kleinen Advent-Markt mit handverlesenen Angeboten: Täschner, Buchbinderei, Handgestricktes, Adventskranzbinderei und vieles mehr. Das gesamte Programm ist ab Mitte Oktober unter www.kommern.lvr.de zu finden.

Advent für alle Sinne am 29. und 30. November, 10-18 Uhr

LVR-Freilichtmuseum Kommern, Eickser Str., 53894 Mechernich-Kommern

Tel. 02443 9980-0 | www.kommern.lvr.de

Eintritt: 6,50 Euro; Parkgebühr: 2,50 Euro

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei!

pp/Agentur ProfiPress

 




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich