24. Oktober 2014

Lit.Eifel-Lesung für Kinder und Eltern

Schluss mit lustig: In der Grundschule Udenbreth entthront Claudia Schreiber den Sultan – Die Kölner Bestseller-Autorin liest am Sonntagnachmittag, 26. Oktober, aus der hinreißend komischen Geschichte „Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen”

Hellenthal-Udenbreth – Gleich mit ihrem Erstlingsroman „Emmas Glück“ landete die in Köln lebende Schriftstellerin Claudia Schreiber einen mittlerweile in zehn Sprachen übersetzten Bestseller, der 2005 mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle verfilmt wurde. Auch in ihren Kinderbüchern trifft die vielfach preisgekrönte Buch- und Drehbuchautorin genau den richtigen Ton. Für die Lit.Eifel wird Claudia Schreiber am Sonntag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr, in der Grundschule in Udenbreth, Udenbreth 81, 53940 Hellenthal aus „Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen” vorlesen. Dabei dürfen sich Kinder und ihre Eltern auf eine umwerfend komische Geschichte freuen, die Groß und Klein in ihren Bann zieht. Lange war der Sultan ein ebenso fauler wie weltfremder Herrscher, der sich von 100 Frauen umsorgen und von seinem Diener Kotzbrocken auf den Kissenberg heben ließ. Doch plötzlich ist Schluss mit dem süßen Nichtstun, denn ein neuer Herrscher besteigt den Thron. Der alte Sultan muss den Palast räumen. Aber wohin soll er? Wovon wird er leben? Zum Glück hat er seinen treuen Freund Kotzbrocken. Der hat ein kleines Haus, einen verwilderten Garten, jede Menge Arbeit und kennt sich aus in der Welt. Zumindest läuft er nicht in Pantoffeln los und glaubt, dass Eier an den Bäumen wachsen …

Die Kölner Bestseller-Autorin Claudia Schreiber  liest am Sonntagnachmittag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr, in der Grundschule in Udenbreth aus ihrem  hinreißend komischen Kinderbuch „Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen". Foto: Hanka Mewe-Frickes

Die Kölner Bestseller-Autorin Claudia Schreiber liest am Sonntagnachmittag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr, in der Grundschule in Udenbreth aus ihrem hinreißend komischen Kinderbuch „Sultan und Kotzbrocken in einer Welt ohne Kissen”. Foto: Hanka Mewe-Frickes

Claudia Schreiber, Jahrgang 1958, wuchs in Grebenstein-Schachten nördlich von Kassel auf. Nach dem Studium der Publizistik, Pädagogik und Soziologie in Göttingen und Mainz war sie Redakteurin, Reporterin und Moderatorin beim SWF und beim ZDF. Nach Auslandsaufenthalten in Moskau (1992 bis1996) und Brüssel (1996 bis1998) lebt die Mutter von zwei Söhnen als freie Autorin in Köln.

Der Eintritt zur Lesung kostet für Erwachsene und Kinder einheitlich drei Euro.

www.lit-eifel.de

 pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich