24. Oktober 2014

Einblick in eine ungewöhnliche Ü40-WG

Bei der Lit.Eifel-Lesung im „Jünglingshaus“, Kirchstr. 15 im belgischen Eupen, erzählt Katja Altenhoven von dem tragikomischen Versuch, das Leben gemeinsam zu meistern

Eupen – Mit Katja Altenhoven kommt im Rahmen der Lit.Eifel am Mittwoch, 29. Oktober, um 20 Uhr, eine erfolgreiche Romanautorin nach Eupen: Im Foyer des Jünglingshauses, Kirchstraße 15 in Eupen, liest die Journalistin aus ihrem gerade erschienenen Roman „Willkommen zuhause!“

Kann es gutgehen, wenn alte Freunde zusammenziehen, um eine Ü40-Wohngemeinschaft zu gründen? Katja Altenhoven erzählt liebevoll von dem tragikomischen Versuch, das Leben nicht allein, sondern gemeinsam zu meistern. Als sie ihren Mann verliert, ist Renée 45. Plötzlich sieht sie sich allein in ihrem 300 Quadratmeter großen Kreuzberger Zimmer-Labyrinth, denn ihre Kinder gehen längst eigene Wege. Renée hat beschlossen, sich von allen Sachen zu trennen, die sie so schmerzlich an Martin erinnern, dass sie bei deren Anblick sofort zu heulen anfängt. In den Wochen der Trauer reift in Renée der Plan, die übergroße Eigentumswohnung doch nicht zu verkaufen, sondern stattdessen mit alten Freunden eine Wohngemeinschaft zu gründen.

Die Journalistin und Autorin Katja Altenhoven liest am Mittwoch, 29. Oktober, um  20 Uhr, im Jünglingshaus in Eupen aus ihrem erst vorwenigen Tagen erschienenen Roman „Willkommen zuhause!“. Foto: Rico Preuss

Die Journalistin und Autorin Katja Altenhoven liest am Mittwoch, 29. Oktober, um 20 Uhr, im Jünglingshaus in Eupen aus ihrem erst vorwenigen Tagen erschienenen Roman „Willkommen zuhause!“. Foto: Rico Preuss

Eine Wunschkonstellation hat sie im Kopf, aber passen die Menschen wirklich zusammen: Ihre Sandkastenliebe Michael, ein Arzt, der Bücher liebt, das ungleiche Paar Anne und Pavel, von denen Anne als Bundestagsabgeordnete durchstartet und Pavel gerade seine Midlife-Crisis durchlebt, sowie der schon pensionierte Musiklehrer und Jazz-Liebhaber Wilfried? Nach zwei gemeinsamen Test-Urlaubswochen in einem Ferienhaus in der Uckermark stürzen sie sich in das Wagnis und stellen fest, dass das Leben gegen alle Pläne immer eigene Geschichten schreibt.

Katja Altenhoven, geboren 1966 in Berlin, studierte in Leipzig Journalistik und arbeitete viele Jahre bei verschiedenen Tageszeitungen, bevor sie sich als Dokumentarfilmerin und Autorin selbständig machte. Unter anderem Namen hat sie mehrere erfolgreiche Romane veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf acht Euro, ermäßigt sechs Euro sowie an der Abendkasse zwölf Euro, ermäßigt neun Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm