15. Oktober 2014

Lange Film-Heimatnacht in urigem Saal

Im Saal des „Nassenhofs“, Eupener Str. 80 in Monschau-Mützenich, trifft bei der Lit.Eifel der Film auf Literatur

Monschau-Mützenich – „Heimat“ – die Filmtrilogie von Edgar Reitz gehört zu den herausragenden Film- und Fernsehwerken des 20. Jahrhunderts. Das insgesamt 933 Minuten lange Epos, 1981/82 in Schwarz-Weiß und Farbe gedreht, erhielt zahlreiche Auszeichnungen im In- und Ausland und gilt als ein filmisches Schlüsselwerk zur deutschen Geschichte. Obwohl die Geschichte im Hünsrück spielt, hätte sie so auch in der Eifel passieren können – und dort kommt sie im Rahmen der Lit.Eifel auch hin.

Wo könnte „Heimat“ besser hinein passen als in den urigen Saal des „Nassenhofs“, Eupener Str. 80 in Monschau-Mützenich, wo der blankgescheuerte Boden und die Wände förmlich Dorfgeschichte atmen. Dort wird es eine bemerkenswerte Eifel-Premiere geben. „Die lange Heimatnacht II“ heißt die Veranstaltung am Freitag, 24. Oktober, in deren Verlauf ab 19.30 Uhr die Fortsetzung der Heimat-Trilogie mit dem Film „Die andere Heimat“ zu sehen sein wird.

Gert Heidenerich schrieb das Drehbuch zum Film "Die andere Heimat". Foto: Droemer Verlag/pp/Profipress

Gert Heidenerich schrieb das Drehbuch zum Film “Die andere Heimat”. Foto: Droemer Verlag/pp/Profipress

In diesem neuen Film schaut Reitz zurück auf den Hunsrück in der Mitte des 19. Jahrhunderts und zeigt die verarmte deutsche Provinz als Ort, den man eigentlich nur verlassen kann. Sein junger Held Jakob träumt von Brasilien, vom Weg ins Ungewisse. Erzählt wird in diesem mehrfach ausgezeichnetem Meisterwerk die Vorgeschichte zur Heimat-Trilogie.

Mit der langen Heimatnacht möchten die Veranstalter eine Symbiose zwischen Film und Literatur eingehen. Daher wird vor dem Film der Drehbuchautor Gert Heidenreich, der die Geschichte der anderen Heimat geschrieben hat, eine kurze Lesung halten. Vor allem aber wollten die Lit.Eifel-Verantwortlichen die lange Heimatnacht an authentischer Stelle stattfinden lassen – und daher fiel ihre Wahl auf den urigen Saal des Nassenhofs in Monschau-Mützenich.

Auch der Drehbuchautor Gerd Heidenreich kommt zur Lit.Eifel-Heimatnacht in den Mützenicher Nassenhof. Foto: Frank May

Auch der Drehbuchautor Gerd Heidenreich kommt zur Lit.Eifel-Heimatnacht in den Mützenicher Nassenhof. Foto: Frank May

Der Eintritt kostet zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro. Alle Vorverkaufsstellen und weiteren Termine gibt es unter www.lit-eifel.de

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm