9. Oktober 2014

„Arztroman“ im Heilsteinhaus

Simmerath-Einruhr – Wer „Arztroman“ hört, denkt vielleicht an ein Heftchen mit wabbeligem Einband, auf dem Cover etwa eine junge Krankenschwester in den Armen eines gut aussehenden Arztes. Der Berliner Erfolgsautor Kristof Magnusson aber hat mit seinem gleichnamigen neuen Buch, aus dem er im Rahmen der Lit.Eifel am Montag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr im Heilsteinhaus in Simmerath-Einruhr liest, nicht etwa einen Groschenroman geschrieben.

Vielmehr erzählt er mit großer Kenntnis aus dem Alltag einer Notärztin und gleichzeitig aus dem Alltag ihrer Patienten. Vor allem aber erzählt er witzig und unterhaltend aus dem Leben einer Frau Anfang vierzig, die mehr will als Routine und „schöner Wohnen“: Anita Cornelius ist Notärztin an einem großen Berliner Krankenhaus und liebt ihren Beruf. Adrian, ihr Exmann, ist Arzt am selben Krankenhaus. Sie haben sich erst vor kurzem in bestem Einvernehmen getrennt, und Lukas, ihr vierzehnjähriger Sohn, lebt bei seinem Vater und dessen neuer Freundin Heidi. Hätte Anita Adrian nicht zufällig bewusstlos auf der Krankenhaustoilette gefunden, zugedröhnt mit einem Narkosemittel, und hätte Heidi nicht dauernd diese flotten Sprüche losgelassen, dass jeder seines Glückes Schmied ist, dann könnte sich Anita weiter vormachen: Alles ist in bester Ordnung. Ist es aber nicht. Weder privat noch beruflich….

Im Rahmen der Lit.Eifel liest der Erfolgsautor Kristof Magnusson am Montag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr im Heilsteinhaus in Simmerath-Einruhr aus seinem neuen Buch „Arztroman“. Foto: Gunnar Klack

Im Rahmen der Lit.Eifel liest der Erfolgsautor Kristof Magnusson am Montag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr im Heilsteinhaus in Simmerath-Einruhr aus seinem neuen Buch „Arztroman“. Foto: Gunnar Klack

Kristof Magnusson wurde 1976 in Hamburg geboren und machte zunächst eine Ausbildung zum Kirchenmusiker. Später studierte er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig, wo er heute, einige Stationen später, auch als Gastprofessor literarisches Schreiben unterrichtet. Der Autor mit deutsch-isländischen Wurzeln lebt in Berlin und hat unter anderem bereits mehrere Romane, darunter der Bestseller „Das war ich nicht“, Theaterstücke und eine „Gebrauchsanweisung für Island“ geschrieben.

Der Eintritt zur Lesung kostet zwölf Euro, ermäßigt sechs Euro. Alle Festivaltermine, Infos und Vorverkaufsstellen zur Lit.Eifel gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm