17. Juni 2014

„Deutsche Mannschaft“ gewinnt!

Rund 1500 Besucher beim Integrativer „Tag der Begegnung“ in der Nordeifel – Kicker der Lebenshilfe HPZ holen als „deutsche Mannschaft“ den WM-Titel beim Soccer-Turnier – Lebenshilfe Kall belegt als „Uruguay“ zweiten Platz

Nordeifel – Ist das ein gutes Vorzeichen? Beim integrativen Soccer-Turnier im Rahmen des „Tags der Begegnung” im und rund um das Rotkreuz-Zentrum Euskirchen/Eifel ging die „deutsche Mannschaft“ als Sieger vom Platz und holte sich den „Weltmeister-Titel“. Hinter den „Deutschen“ standen die Kicker der Lebenshilfe HPZ aus Zülpich Bürvenich. Sie setzten sich in der Erwachsenen-Gruppe gegen die Lebenshilfe Kall (Uruguay), die Nordeifelwerkstätten Ülpenich (Elfenbeinküste), die Lebenshilfe Weilerswist (England), den Caritasverband Schleiden (Japan), das Betreute Wohnen der Lebenshilfe Zülpich (Australien) und Hephata Wohnen (Russland) durch.

Im Mittelpunkt des „Tags der Begegnung“ beim Roten Kreuz im Kreis Euskirchen stand ein integratives „internationales“ Soccer-Turnier, das die „Deutsche Mannschaft“ der Lebenshilfe HPZ für sich entscheiden konnte. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Im Mittelpunkt des „Tags der Begegnung“ beim Roten Kreuz im Kreis Euskirchen stand ein integratives „internationales“ Soccer-Turnier, das die „Deutsche Mannschaft“ der Lebenshilfe HPZ für sich entscheiden konnte. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Bei den Schülern siegte „Honduras“, eine Mannschaft der Karl-von-Lutzenberger-Realschule aus Zülpich. Weitere Mannschaften der Realschule traten als Italien, Brasilien und Spanien an. Als Portugal waren zudem ein Team der Hauptschule aus Kall und eins der Förderschule St.-Nikolaus-Schule Kall am Start. Die Regel: Jedes Team musste jederzeit mit mindestens einem behinderten Mitspieler auf dem Platz agieren.

Die Mitglieder der Showtanzgruppe der Gemünder Karnevalsgesellschaft präsentierten sich bei ihrem Auftritt als Spinnen. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Die Mitglieder der Showtanzgruppe der Gemünder Karnevalsgesellschaft präsentierten sich bei ihrem Auftritt als Spinnen. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Der Rotkreuz-Begegnungstag fand in diesem Jahr zum achten Mal statt und lockte, wie auch in den Jahren zuvor, wieder viele Eifeler an. Im Verlauf des Tages konnten die Veranstalter, die Kreisvereinigung der Lebenshilfe Euskirchen, der Kreissportbund Euskirchen und der Rotkreuz-Kreisverband Euskirchen, rund 1.500 Besucher begrüßen. „Besonders bei Familien ist der Begegnungstag beliebt, Menschen mit und ohne Behinderung konnten bei vielen kostenfreien Mitmachangeboten ihre Talente unter Beweis stellen“, resümierte Bodo Froebus, einer der Organisatoren und im Kreisverband Euskirchen Fachbereichsleiter Soziales.

Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot für Groß und Klein wurde den ganzen Tag über in der Fahrzeughalle angeboten. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot für Groß und Klein wurde den ganzen Tag über in der Fahrzeughalle angeboten. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

In der ausgeräumten Fahrzeughalle des Roten Kreuzes wurde ein buntes Bühnenprogramm geboten. Gast war auch in diesem Jahr „Dostluk Baris“, die türkische Volkstanzgruppe aus Euskirchen. Aktionen im Freien und Kinderschminken betreute die „Integrative Kindertagestätte Gemünd“ des Roten Kreuzes, die die Veranstaltung bereits zum achten Mal unterstützte. Ein senkrechtes Seil hing von dem Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr Euskirchen herab – dort wurden die mutigen Teilnehmer gesichert, die sich beim Kistenklettern in die Höhe wagten.

Gar nicht schnell genug über das Brett kann es der jungen „Summer“ gehen, die Hündin von Stephanie Meyer aus der Rotkreuz-Rettungshundestaffel Kall, die sich noch in Ausbildung befindet, aber dennoch trittsicher über die schwebende Bohle geht. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Gar nicht schnell genug über das Brett kann es der jungen „Summer“ gehen, die Hündin von Stephanie Meyer aus der Rotkreuz-Rettungshundestaffel Kall, die sich noch in Ausbildung befindet, aber dennoch trittsicher über die schwebende Bohle geht. Foto: Franz Küpper/pp/Agentur ProfiPress

Die Kaller Rotkreuz-Rettungshundestaffel zeigte in verschiedenen Vorführungen das Können ihrer vierbeinigen Helfer, für das leibliche Wohl der Besucher sorgte die Verpflegungsgruppe des Roten Kreuzes. Nach einem abwechslungsreichen Tag waren die Veranstalter rundum zufrieden mit der Resonanz und planen bereits für das nächste Jahr den 9. Begegnungstag für Menschen mit und ohne Behinderung.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm