3. Juni 2014

Landrat Thiel löst Versprechen ein

Beim Lehmputzen am römischen Speicherbau „öffentliche Hand“ angelegt

Vulkaneifelkreis – Versprochen ist versprochen. Daher hat Landrat Heinz-Peter Thiel vor einigen Tagen sein Geschenk vom Herbst 2013 anlässlich des zehnjährigen Jubiläums beim Archäologischen Förderverein Duppach e.V. eingelöst und durfte „als öffentliche Hand” die engagierten Ehrenamtler beim Lehmputzen am Haselrutenflechtwerk des selbstgebauten römischen Sechs-Pfostenspeicherbaus unterstützen.

Heinz-Peter Thiel (2.v.l.), Landrat des Vulkaneifelkreises, half den Ehrenamtlern in Duppach, den Nachbau eines römischen Speicherbaus mit Lehm zu verputzen. Foto: Vulkaneifelkreis/pp/Agentur ProfiPress

Heinz-Peter Thiel (2.v.l.), Landrat des Vulkaneifelkreises, half den Ehrenamtlern in Duppach, den Nachbau eines römischen Speicherbaus mit Lehm zu verputzen. Foto: Vulkaneifelkreis/pp/Agentur ProfiPress

Der Bau und die Maßnahmen im erweiterten Grabungsfeld einer ehemaligen römischen Villenanlage werden von der Kreisverwaltung Vulkaneifel über ein Leader-Projekt gefördert. Die Ehrenamtler um das Ehepaar Maria und Paul Surges haben das Gebäude in bislang über 1400 Arbeitsstunden von Hand selbst gebaut. Die Einweihung des Gebäudes wird am 14. September, dem „Tag des offenen Denkmals”, stattfinden.

Mehr Infos zum Projekt unter: http://www.archaeologie-duppach.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich