16. Mai 2014

Jugendtaxi im Landkreis Vulkaneifel wird zehn Jahre alt

Kreisverwaltung Vulkaneifel startet Marketingaktion zur Sicherheit junger Diskothekenbesucher

Vulkaneifelkreis – Das Jugendtaxi im Landkreis Vulkaneifel feiert sein zehnjähriges Jubiläum. 2004 wurde es zur Sicherheit junger Diskothekenbesucher eingeführt. Seither haben durchschnittlich 10.000 Jugendliche jährlich das Jugendtaxi in den Wochenendnächten, vor Feiertagen sowie im Karneval zur Heimfahrt genutzt. Neun Taxi- und Mietwagenunternehmer aus dem Landkreis Vulkaneifel beteiligen sich an dem Projekt.

Im vergangenen Jahr waren die Nutzerzahlen jedoch stark rückläufig. „Dies hängt mit unterschiedlichen Faktoren zusammen: Auf Grund des demographischen Wandels nimmt die Zahl der Jugendlichen kontinuierlich ab. Darüber hinaus organisieren die Jugendlichen sich häufig selbst. Im Vorfeld wird festgelegt, wer fährt und keinen Alkohol trinkt“, informiert Verena Bernardy von der Pressestelle des Vulkaneifelkreises.

Machen Werbung für das Jugendtaxi im Vulkaneifelkreis und damit für die Sicherheit junger Diskothekengänger: (v.l.n.r.) KSK-Marketingleiter Alois Manstein, Marketingleiter,; Landrat Heinz-Peter Thiel, Helmut Sicken und Dietmar Pitzen vom KSK-Vorstand sowie Sonja Ewertz und Dieter Klein von der Kreisverwaltung Vulkaneifel. Foto: Vulkaneifelkreis/pp/Agentur ProfiPress

Machen Werbung für das Jugendtaxi im Vulkaneifelkreis und damit für die Sicherheit junger Diskothekengänger: (v.l.n.r.) KSK-Marketingleiter Alois Manstein, Marketingleiter,; Landrat Heinz-Peter Thiel, Helmut Sicken und Dietmar Pitzen vom KSK-Vorstand sowie Sonja Ewertz und Dieter Klein von der Kreisverwaltung Vulkaneifel. Foto: Vulkaneifelkreis/pp/Agentur ProfiPress

Trotz rückläufiger Zahlen will der Landkreis Vulkaneifel an dem wichtigen Projekt festhalten und hat sich daher Gedanken gemacht, wie das Jugendtaxi ins Bewusstsein der jungen Leute gebracht werden kann. Mit neuen Plakaten und Flyern soll es zukünftig stärker wahrgenommen werden. Ebenso wurde der Zuschuss von bisher zwei Euro pro Person für die Heimfahrt von Veranstaltungen auf 2,50 Euro und das Alter von bisher 21 auf 23 Jahre angehoben. Die Kreissparkasse Vulkaneifel sponsert die Aufwendungen für das Jugendtaxi mit 10.000 Euro. Der Restbetrag steuern der Landkreis Vulkaneifel und die fünf Verbandsgemeinden bei.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm