19. Februar 2014

Vom Blumenschmuck zur Dorferneuerung

„Unser Dorf hat Zukunft“ – Startschuss für den 25. Landeswettbewerb ist gefallen

Vulkaneifelkreis – Was einst ein reiner Blumenschmuckwettstreit war und „Unser Dorf soll schöner werden“ hieß, hat sich längst zu einem  Instrument der Dorferneuerung entwickelt. Jetzt ist zum 25. Mal der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gestartet mit dem Ziel, die Menschen auf dem Land zu motivieren, die Zukunft der Dörfer mitzubestimmen und sich bei der wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und ökologischen Entwicklung ihres Dorfes zu engagieren. Teilnehmen können Ortsgemeinden, Orts- und Stadtteile bis zu 3.000 Einwohnern.

Im Fokus der Bewertung steht weniger der Verschönerungsaspekt. Vielmehr geht es heute um Lebensqualität und vor allem den Umgang mit dem demografischen Wandel vor dem Hintergrund der individuellen Ausgangsbedingungen und kulturellen Traditionen. Leben, Wohnen und Arbeiten im Dorf: Unter diesen Aspekten ist die gesamte Dorfgemeinschaft aufgerufen, aktiv an der Gestaltung des eigenen Ortes und seiner Umgebung mitzuwirken. Historische Bausubstanz, Ortsgeschichte, Natur und Umwelt, bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten aber auch Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen – dies sind die wichtigsten Themen, mit denen sich der Wettbewerb befasst.

Um die Zukunft der Dörfer geht es beim 25. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Anmeldungen sind noch bis Anfang März möglich. Foto: Pressestelle Vulkaneifelkreis/pp/Agentur ProfiPress

Um die Zukunft der Dörfer geht es beim 25. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Anmeldungen sind noch bis Anfang März möglich. Foto: Pressestelle Vulkaneifelkreis/pp/Agentur ProfiPress

Der Dorfwettbewerb bietet den Bewohnern die Möglichkeit, sich  unmittelbar an der Weiterentwicklung des eigenen Heimatortes zu beteiligen. Jung und Alt können sollen sich „einmischen“. Im Rahmen des Dorfwettbewerbes wird neben dem bekannten Sonderpreis „Innenentwicklung“ vom Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur erstmals ein „Demografiepreis Dorferneuerung“ ausgelobt. Beispielgebende Initiativen und Projekte zur Gestaltung des demographischen Wandels werden zusätzlich prämiert.

Der Kreissieger nimmt später am Gebietsentscheid der Region Trier teil. Eine Teilnahme am Wettbewerb ist auch als sinnvolle Ergänzung zu einer Dorfmoderation anzusehen, deren Ziel ebenfalls die Beteiligung  der Dorfbevölkerung ist.

Anmeldungen zum Dorfwettbewerb 2014 sind bis Anfang März an die Kreisverwaltung Vulkaneifel in Daun zu richten. Für Fragen rund um den Dorfwettbewerb stehen Markus Kowall, Tel. 0 65 92/933-325, Email: markus.kowall@vulkaneifel.de und Manfred Simon, Tel. 0 65 92/933-218, Email: manfred.simon@vulkaneifel.de zur Verfügung.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich