13. Februar 2014

Zweites Sternerestaurant für Ostbelgien

„La Menuiserie“ in der Champagne (Gemeinde Weismes) bietet Spitzenküche für Feinschmecker – Besondere Angebote zum Valentinswochenende – Weitere Top-Adressen in der Region

Eifel/ Ostbelgien – Die kulturellen wie touristischen Angebote im Bereich der Zukunftsinitiative Eifel leben nicht zuletzt auch von ihrer Vielfalt und den regionalen Highlights. In Ostbelgien, das auch unter Kennern der Gourmetszene als Ausflugsziel von erstklassigem Ruf gilt, gibt es nun eine Attraktion mehr.

Neben dem „Hotel Zur Post“ beheimatet die Region jetzt mit „La Menuiserie“ in Champagne (Gemeinde Weismes) ein zweites Sternerestaurant, das 2013 vom Hotelführer Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Die Restaurantbetreiber Marie-Charlotte Portois und Thomas Troupin haben ihren Gourmetbetrieb „La Menuiserie“ erst Anfang 2013 eröffnet und erhielten auf Anhieb diese begehrte Auszeichnung. Nachdem der Restaurantführer Gault&Millau das Haus bereits im Herbst 2013 zur „Entdeckung des Jahres“ (14/20) in der Wallonie kürte, folgte auch Michelin dieser Einschätzung und vergab einen Stern im weltbekannten „roten“ Restaurantführer.

Nachdem der Restaurantführer Gault&Millau das „La Menuiserie“  bereits im Herbst 2013 zur „Entdeckung des Jahres“ (14/20) in der Wallonie kürte, folgte auch Michelin dieser Einschätzung und vergab einen Stern im weltbekannten „roten“ Restaurantführer. Foto: La Menuiserie/pp/Agentur ProfiPress

Nachdem der Restaurantführer Gault&Millau das „La Menuiserie“ bereits im Herbst 2013 zur „Entdeckung des Jahres“ (14/20) in der Wallonie kürte, folgte auch Michelin dieser Einschätzung und vergab einen Stern im weltbekannten „roten“ Restaurantführer. Foto: La Menuiserie/pp/Agentur ProfiPress

Lange Zeit behauptete das „Hotel Zur Post“ in St.Vith die alleinige Spitzenposition unter den besten Adressen der Region. Nach der umfangreichen Renovierung erhielt Sternekoch Eric Pankert vom „Hotel Zur Post“ im vergangenen Jahr eine Aufwertung von zwei auf drei Bestecken, die den Komfort verdeutlichen. In der Küche setzt man hier genau wie im „La Menuiserie“ auf neue Akzente, auch wenn sich an dem bewährten Grundkonzept nichts geändert hat: Genuss, Frische und perfekte Abstimmung bestimmen die Zubereitung. Der Küchencharakter ist international mit regionalen Einflüssen.

Ein weiterer Treffpunkt für Feinschmecker ist das Restaurant „Cyrano“ in Weismes. Das Haus erhielt von den Gault&Millau-Testern genau wie das „Hotel Zur Post“ eine Bewertung von 16/20 und konnte darüber hinaus die Auszeichnung „Weinkarte des Jahres“ für sich verbuchen.

Arrangements am Valentinswochenende

Weitere ausgezeichnete Spitzenrestaurants sind laut den Gastro-Experten von Gault&Millau die Restaurants Duo und Delcoeur in Eupen, Hôtel du Moulin in Bellevaux-Ligneuville, Albert 1er in Malmedy, Bistronome in Weismes, Bütgenbacher Hof in Bütgenbach sowie Hotel Pip-Margraff in St.Vith. Insgesamt ist die Dichte an qualitativ hochwertigen Genussangeboten in Ostbelgien auffallend hoch. Neben diesen Adressen gibt es in der Region viele weitere Betriebe mit Angeboten für Feinschmecker mit hochgesteckten Ansprüchen.

Die Restaurantbetreiber Marie-Charlotte Portois und Thomas Troupin haben ihren Gourmetbetrieb „La Menuiserie“ erst Anfang 2013 eröffnet. Trotzdem reichte es auf Anhieb für einen Michelin-Stern. Foto: La Menuiserie/pp/Agentur ProfiPress

Die Restaurantbetreiber Marie-Charlotte Portois und Thomas Troupin haben ihren Gourmetbetrieb „La Menuiserie“ erst Anfang 2013 eröffnet. Trotzdem reichte es auf Anhieb für einen Michelin-Stern. Foto: La Menuiserie/pp/Agentur ProfiPress

Gerade jetzt zum Valentinstag ist das Angebot an preislich attraktiven Wochenend-Arrangements besonders hoch. Die Adressen finden Sie auf den Webseiten unserer Hotel-Partner im Unterkunftsbereich. Wer das Valentins-Wochenende lieber im Gästezimmer verbringt, findet hier ebenfalls qualitativ hochwertige Angebote inklusive excellenter Speisekarten. Ostbelgien lockt Genießer mit erstklassigen Produkten, die die Basis für eine schmackhafte regionale Küche sind. Dazu bietet das Naherholungsgebiet zwischen Eifel und Ardennen ideale Möglichkeiten zur Erholung und aktiven Freizeitgestaltung inmitten einer grünen Naturlandschaft.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich