24. Januar 2014

Bundesweite Medienresonanz auf City Outlet Bad Münstereifel

Eifeler Kurstadt in aller Munde – Staffelholzübergabe der Investorengruppe an die Betreibergesellschaft ROS-Retail Outlet Shopping bahnt sich an – Outlet-Experte gibt dem Management und dem Münstereifeler Projekt in der „Welt am Sonntag“ gute Noten – ROS-Geschäftsführer Thomas Reichenauer und Bürgermeister Alexander Büttner äußern sich unter anderem im RTL-Fernsehen, im ZDF und auf n-TV

Bad Münstereifel – Der Countdown zur Eröffnung des City Outlet Bad Münstereifel im August läuft. Mit ihm nimmt das bundesweite Interesse an dem bislang einmaligen Projekt zu, ein Outlet Center nicht irgendwo vor den Toren einer Stadt auf die „grüne Wiese“ zu setzen, sondern in eine bestehende und dazu noch malerische Altstadt zu integrieren.

Den Startschuss gab der Wirtschaftskorrespondent Michael Gassmann in der „Welt am Sonntag“ und in „Die Welt“, daraufhin machten sich auch Kamerateams unter anderem von ZDF, RTL und n-TV auf den Weg nach Bad Münstereifel.

Thomas Reichenauer, der Geschäftsführer von ROS-Retail Outlet Shopping, gab vor laufenden Kameras Auskunft über die aus seiner Sicht sehr guten Aussichten für das neue City Outlet und damit auch für die Stadt Bad Münstereifel. Foto: ROS/pp/Agentur ProfiPress

Thomas Reichenauer, der Geschäftsführer von ROS-Retail Outlet Shopping, gab vor laufenden Kameras Auskunft über die aus seiner Sicht sehr guten Aussichten für das neue City Outlet und damit auch für die Stadt Bad Münstereifel. Foto: ROS/pp/Agentur ProfiPress

Auch überregionale und regionale Tageszeitungen berichteten. Thomas Reichenauer, der Geschäftsführer von ROS-Retail Outlet Shopping, gab vor laufenden Kameras Auskunft über die aus seiner Sicht sehr guten Aussichten für das neue City Outlet und damit auch für die Stadt Bad Münstereifel.

Auch Münstereifeler Geschäftsleute und Bürger wurden befragt und äußerten sich durchweg optimistisch zu ihren Erwartungen für die Zukunft, wenn das City Outlet Bad Münstereifel erst eröffnet ist und einen Publikumsmagneten auch für die übrige Geschäftswelt darstellt. Nicht zuletzt nahm Bürgermeister Alexander Büttner in den Fernsehbeiträgen immer wieder Stellung, dass das City Outlet aus Sicht der Stadt das Beste sei, was Bad Münstereifel wirtschaftlich hätte passieren können.

Im RTL-Fernsehen versprach Büttner den Menschen im deutschsprachigen Raum „Erlebnis-Einkauf pur“. In Bad Münstereifel könne man das „Shopping“ mit „Mehrwert“ verbinden, und beispielsweise in der Umgebung wandern gehen, die Gastronomie genießen oder im Eifelbad der Wellness frönen.

Thomas Reichenauer (links) und Gerhard Graf, die Gründer und Geschäftsführer der ROS-Retail Outlet Shopping mit Sitz in Wien, einem eigentümergeführten Beratungs- und Centermanagement-Unternehmen für das strategische und operative Management von Handelsimmobilien mit Schwerpunkt Designer Outlet und Value Center. Mit Reichenauer und Graf sind Profis mit gemeinsam über 20 Jahren Erfahrung am Werk. Das bestätigte auch der vom Münstereifeler Objekt unabhängige Outlet-Experte Dr. Joachim Will der „Welt am Sonntag“. Foto: ROS/pp/Agentur ProfiPress

Thomas Reichenauer (links) und Gerhard Graf, die Gründer und Geschäftsführer der ROS-Retail Outlet Shopping mit Sitz in Wien, einem eigentümergeführten Beratungs- und Centermanagement-Unternehmen für das strategische und operative Management von Handelsimmobilien mit Schwerpunkt Designer Outlet und Value Center. Mit Reichenauer und Graf sind Profis mit gemeinsam über 20 Jahren Erfahrung am Werk. Das bestätigte auch der vom Münstereifeler Objekt unabhängige Outlet-Experte Dr. Joachim Will der „Welt am Sonntag“. Foto: ROS/pp/Agentur ProfiPress

Dass mit Thomas Reichenauer und Gerhard Graf, den Gründern von ROS-Retail Outlet Shopping, Profis mit über 20 Jahren Erfahrung am Werk sind, bestätigten auch „Welt“ und „Welt am Sonntag“. Wirtschaftskorrespondent Michael Gassmann hatte dem City Outlet Bad Münstereifel einen Besuch vor Ort abgestattet, mit Investorensprecher Georg Cruse, Passanten und Geschäftsleuten sowie Bürgermeister Büttner gesprochen. Und anschließend auch mit dem nicht mit dem Münstereifeler Projekt in Verbindung stehenden Outlet-Berater Dr. Joachim Will. Und der konstatierte über das früher für den Marktführer McArthurGlen tätige ROS-Team: „Das sind Leute, die ihr Handwerk verstehen.“

Geschäftsführer Thomas Reichenauer war vor der Gründung von ROS-Retail Outlet Shopping als Country Manager Österreich für McArthurGlen tätig und für das gesamte operationale Center-Management des Designer-Outlet Parndorf und Salzburg verantwortlich. Geschäftsführer Gerhard Graf hat als Development-Manager und Geschäftsführer für McArthurGlen und Raiffeisen-Gruppe neue Einzelhandelsimmobilien und Shopping-Center im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Michael Haslinger, der Leasing-Director von ROS, kann auf langjährige Berufserfahrung als Vermietungsexperte bei führenden Shopping-Centern und Designer-Outlet-Betreibern sowie als Expansionsmanager bei europaweit tätigen Food-Handelsunternehmen verweisen. Bei McArthurGlen war er zuletzt als Regional-Leasing-Manager Nordeuropa für die Standorte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden verantwortlich.

Guido Assmann schließlich ist bei ROS der Kopf des Marketings und besitzt über zehn Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Vermarktung von Shopping-Centern, Designer-Outlets sowie Waren- und Kaufhäusern. Zuletzt war er als Regional-Marketing-Manager für die Eröffnung und Relaunch von mehreren Designer-Outlets für McArthurGlen in Deutschland, den Niederlanden und Österreich verantwortlich.

Das Investoren-Trio  mit Rainer Harzheim, Marc Brucherseifer und Georg Cruse (von links) übergibt nach Renovierung und Ausbau der 40 Objekte in der Bad Münstereifel Altstadt den Staffelstab rechtzeitig vor der Eröffnung des City Outlet im August an die Betreibergesellschaft  ROS-Retail Outlet Shopping. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Das Investoren-Trio mit Rainer Harzheim, Marc Brucherseifer und Georg Cruse (von links) übergibt nach Renovierung und Ausbau der 40 Objekte in der Bad Münstereifel Altstadt den Staffelstab rechtzeitig vor der Eröffnung des City Outlet im August an die Betreibergesellschaft ROS-Retail Outlet Shopping. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Nicht nur in der Medienberichterstattung, auch vor Ort bahnt sich die Übergabe des City Outlet Centers Bad Münstereifel von den Erbauern und Investoren Georg Cruse, Marc Brucherseifer und Rainer Harzheim auf die Betreiber von ROS- Retail Outlet Shopping an. Die Investoren können inzwischen sicher sein, dass sie die rund 40 Objekte pünktlich an die Betreiber-Firma und ihre Mieter übergeben können.

Thomas Reichenauer sagte im RTL- und n-TV-Interview, dass das City Outlet Bad Münstereifel im Süden von Nordrhein-Westfalen zwischen den Städten Köln, Bonn und Aachen über ein Einzugsgebiet von knapp 14 Millionen Einwohnern in einem Umkreis von 90 Autominuten verfügt. Köln als einwohnerstärkste Stadt von NRW liege nur 40 Autominuten entfernt und gehöre mit Düsseldorf zu den kaufkräftigsten Städten im Land.

Bonn sei nur 30 Minuten, Aachen und Koblenz eine Stunde und Maastricht 90 Minuten entfernt. Außerdem sei nicht zu verkennen, dass das City Outlet Bad Münstereifel einen Bahnhof mit Anschluss an die Strecken Köln-Trier-Saarbrücken und Euskirchen-Bonn besitze. Reichenauer erwähnte auch die knapp 40 Millionen Tagestouristen, die die Nordeifel, zu der ja auch Bad Münstereifel gehört, Jahr für Jahr besuchen.

Auf dem Plan sind die einzelen Shopping-Stationen in Bad Münstereifel vermerkt. Foto: ROS/pp/Agentur ProfiPress

Auf dem Plan sind die einzelnen Shopping-Stationen in Bad Münstereifel vermerkt. Foto: ROS/pp/Agentur ProfiPress

„Eines ist jetzt schon klar“, schreibt Michael Gassmann in „Die Welt“ und „Welt am Sonntag“: „Das Outlet ist für Bad Münstereifel, was VW für Wolfsburg ist. Die ganze Innenstadt hat eine Verkaufsfläche von 14.000 Quadratmetern. 10.000 davon gehören Cruses Investorentruppe schon jetzt. Bald sollen es 12.500 sein.“

„»Die Sache könnte gut ausgehen für Bad Münstereifel«, glaubt  Dr. Joachim Will, mit seiner Firma Ecostra einer der renommiertesten Berater für Outlet-Investoren in Deutschland“, heißt es weiter. Es habe schon andere Anläufe gegeben, Outlet-Center in historischen Innenstädten zu etablieren, etwa Idstein im Taunus. Aber die seien über das Papierstadium nie hinausgekommen: „In Bad Münstereifel dagegen hat der Beton bereits abgebunden.“

Für Bürgermeister Alexander Büttner sei das Outlet eine Chance, die er sich bei seinem Amtsantritt vor neun Jahren nicht zu erträumen wagte. Bad Münstereifel sei wie viele kleine Kommunen vom Niedergang gezeichnet. Von den einst 19.000 Einwohnern seien 2000 bereits fortgezogen, weil es nicht genug Jobs gibt: „Derzeit regiert Büttner mit einem Nothaushalt. Bei 30 Millionen Euro Haushaltsvolumen muss er sechs Millionen einsparen.“

„Welt“ und „Welt am Sonntag“ schildern auch die kommunalpolitische Einigkeit vor Ort: „Die Stadträte ziehen bis heute mit. Die Grünen, mit denen Büttner koaliert, aber auch SPD, FDP und Unabhängige Wähler.“ Widerstand gebe es aus den umliegenden Kommunen, die fürchten, dass noch mehr Kaufkraft an ihnen vorbeifließt. Im Ort kämpfe die „IG Stadtentwicklung“ gegen das Projekt. Ihr Versuch, das Outlet per Bürgerbegehren zu stoppen, sei aber gescheitert.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich