15. Januar 2014

Eifelpark-Maskottchen „getauft“

Bären-Maskottchen des Gondorfer Familien- und Tierparks heißen nun „Purzel“ und „Tatze“ – Namen aus vielen Vorschlägen ausgewählt – Gewinnerin erhält vier Eifelpark-Jahreskarten

Eifel/ Gondorf – Im Eifelpark Gondorf im Eifelkreis Bitburg-Prüm  beginnt das neue Jahr mit der „Taufe“ der beiden Maskottchen des Familien- und Tierparks. Die beiden Bärchen werden künftig Purzel und Tatze heißen. Im Dezember waren die neuen Eigentümer des Eifelparks, Alexander Goetzke und Nadine Löwenthal, auf Namenssuche für das neue Bären-Maskottchen-Paar gegangen. Sie starteten in Tageszeitungen und über das soziale Netzwerk Facebook einen Aufruf, woraufhin viele originelle, manchmal auch ganz schön  ausgefallene Vorschläge eingingen. „Wir haben uns die Auswahl nicht leicht gemacht“, so Nadine Löwenthal, die sich mit einer unabhängigen Jury, der unter anderem Ortsbürgermeister Otmar Kaufmann angehörte, für „Purzel“ und „Tatze“ entschied. Purzel steht dabei für das Familienerlebnis, für einen unbeschwerten Tag im Streichelzoo, altersgerechte Fahrgeschäfte und die vielen kleinen und großen Attraktionen, die sich Kinder wünschen. Tatze will all diejenigen einladen, die sich mehr zutrauen. Die Besucher, die zu Fuß den Park erkunden, um die Tiere zu beobachten und die Natur hautnah zu erleben. „Purzel und Tatze freuen sich auf viele Besucher, die in den neuen Eifelpark in Gondorf kommen, um gemeinsam spannende Abenteuer in der Natur zu erleben“, so Nadine Löwenthal. Sie und das ganze Eifelpark-Team danken allen fürs Mitmachen und gratulieren der Gewinnerin Sylvia Becker aus Zeltingen-Rachtig. Sie erhielt als Dankeschön für die schönen Namen vier Jahreskarten für den Eifelpark. Seit dem 1. November ist der Wildpark täglich von 10-16 Uhr geöffnet und freut sich über zahlreiche Besucher. Die neue Hauptsaison startet am 5. April 2014.

pp/Agentur ProfiPress

Bären-Maskottchen des Gondorfer Familien- und Tierparks heißen nun „Purzel“ und „Tatze“ – Namen aus vielen Vorschlägen ausgewählt – Gewinnerin erhält vier Eifelpark-Jahreskarten

Eifel/ Gondorf – Im Eifelpark Gondorf im Eifelkreis Bitburg-Prüm  beginnt das neue Jahr mit der „Taufe“ der beiden Maskottchen des Familien- und Tierparks. Die beiden Bärchen werden künftig Purzel und Tatze heißen.

Im Dezember waren die neuen Eigentümer des Eifelparks, Alexander Goetzke und Nadine Löwenthal, auf Namenssuche für das neue Bären-Maskottchen-Paar gegangen. Sie starteten in Tageszeitungen und über das soziale Netzwerk Facebook einen Aufruf, woraufhin viele originelle, manchmal auch ganz schön  ausgefallene Vorschläge eingingen.

„Wir haben uns die Auswahl nicht leicht gemacht“, so Nadine Löwenthal, die sich mit einer unabhängigen Jury, der unter anderem Ortsbürgermeister Otmar Kaufmann angehörte, für „Purzel“ und „Tatze“ entschied.

Purzel steht dabei für das Familienerlebnis, für einen unbeschwerten Tag im Streichelzoo, altersgerechte Fahrgeschäfte und die vielen kleinen und großen Attraktionen, die sich Kinder wünschen. Tatze will all diejenigen einladen, die sich mehr zutrauen. Die Besucher, die zu Fuß den Park erkunden, um die Tiere zu beobachten und die Natur hautnah zu erleben.

„Purzel und Tatze freuen sich auf viele Besucher, die in den neuen Eifelpark in Gondorf kommen, um gemeinsam spannende Abenteuer in der Natur zu erleben“, so Nadine Löwenthal. Sie und das ganze Eifelpark-Team danken allen fürs Mitmachen und gratulieren der Gewinnerin Sylvia Becker aus Zeltingen-Rachtig. Sie erhielt als Dankeschön für die schönen Namen vier Jahreskarten für den Eifelpark.

Seit dem 1. November ist der Wildpark täglich von 10-16 Uhr geöffnet und freut sich über zahlreiche Besucher. Die neue Hauptsaison startet am 5. April 2014.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich